Page 59

Wesermarsch_81_01

6. Sonstige Tipps und Hilfen von A – Z 57 Rundfunk- und Fernsehgebühren-Befreiung, Telefongebühren-Ermäßigung Rundfunk, Fernsehen und Telefon stellen für viele ältere Menschen eine wichtige Informationsquelle und eine Verbindung zur Außenwelt dar. Rundfunk- und Fernsehgebühren-Befreiung: Wer Rundfunk- und Fernsehgeräte benutzt, muss dafür Gebühren zahlen. Von dieser Pflicht kann befreit werden, wer über geringes Einkommen verfügt oder einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „RF“ besitzt. Die Befreiung ist an die Vorlage der im Gesetz bestimmten Leistungsbescheide geknüpft, die von den Sozialämtern/ALG II-Ämtern bzw.-Stellen, den Versorgungsämtern und den BAföG-Ämtern bzw.- Stellen erteilt werden. Wichtig ist, dass der Antragsteller oder die Antragstellerin neben dem von der Behörde bestätigten, eigenhändig unterschriebenen Antragsformular zumindest eine Kopie des Bewilligungsbescheides vorlegt. Das Befreiungsverfahren wird vom ARD-ZDF-Deutschland Radio-Beitragsservice (ehemals GEZ), 50656 Köln, durchgeführt. Die Antragsformulare zur „Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht“ liegen bei den Sozialämtern und bei allen Ämtern bzw. behördlichen Stellen, die für Arbeitslosengeld II-Empfänger zuständig sind, aus. Zudem können die Antragsformulare beim ARD-ZDF-Deutschland Radio-Beitragsservice schriftlich oder telefonisch 018 59995 0888* angefordert oder aus dem Internet unter www.rundfunkbeitrag.de – herunter geladen werden. *6,5 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunk Telefongebühren-Ermäßigung (Sozialanschluss): Die Deutsche Telekom gewährt Kundinnen und Kunden, die eine Befreiung von der Rundfunk- und Fernsehgebührenpflicht oder einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „RF“ vorweisen können, eine Ermäßigung auf die Verbindungsentgelte. Zudem erhalten Blinde, Gehörlose und sprachbehinderte Menschen ab einem Grad der Behinderung von 90 v. H. nach Vorlage entsprechender Nachweise eine Gebührenermäßigung. Antragsvordrucke und Auskünfte in allen T-Punkten oder unter Tel. 0800 3301000 (24-Stunden-Hotline für Privatkunden). Telekom Shop Marktpassage 3, 26954 Nordenham Sammeltaxi für Seniorinnen/Senioren Zurzeit gibt es in der Wesermarsch das Angebot eines Sammeltaxis leider nur in der Gemeinde Lemwerder. Das VBN-Plus Sammeltaxi Lemwerder fährt ergänzend zu Bussen verkehrt im gesamten Gemeindegebiet von Lemwerder bringt Sie von ausgewählten Linienbus- und als VBN-Plus-Abfahrtsstellen gekennzeichneten Haltestellen bis vor die Haustür Ihres Fahrtziels telefonische Voranmeldung mindestens 60 Minuten vor der Abfahrtzeit wird unter der Telefonnummer 0421 670303 gebucht ist preisgünstiger als eine normale Taxifahrt stellt am Bahnhof Berne Anschlüsse an die DB AGZüge nach/aus Richtung Nordenham und Oldenburg und in Sandhausen an die Busse der Delbus GmbH zum/vomBahnhof in Delmenhorst her weitere Informationen finden Sie unter: www.vbn.de Schuldnerberatung Viele Menschen erhalten ab einem gewissen Punkt mehr Mahnungen als Werbepost und sind mit den finanziellen Forderungen ihrer Gläubiger überfordert – mithilfe einer kompetenten Beratung haben diese finanziellen Sorgen jedoch bald ein Ende. Verzweifeln Sie nicht, denn Ihnen kann geholfen werden, wenn Sie bereit sind, Ihre Situation mit professioneller Hilfe zu meistern.


Wesermarsch_81_01
To see the actual publication please follow the link above