Page 22

Wesermarsch_81_01

2. Leben und Wohnen im Alter 20 Sandvoß mobile – Ambulante Pflegedienste Kirchenstraße 136, 26919 Brake Tel. 04401 8550000 JADE Sozialstation Jade Tiergartenstraße 52, 26349 Jade Tel. 04454 9688717 LEMWERDER Sozialer Pflegedienst Stedinger Straße 31, 27809 Lemwerder Tel. 0421 6979897 NORDENHAM Häusliche Kranken- und Altenpflege Hergen Bremer Walter-Rathenau-Straße 155, 26954 Nordenham Tel. 04731 93860 Malteser Hilfsdienste e.V. Friedrich-Ebert-Straße 45A, 26954 Nordenham Tel. 04731 25174 Nordenhamer Pflegedienst Thalke Suhren Friedrich-Ebert-Straße 54, 26954 Nordenham Tel. 04731 923170 Sozialstation Nordenham/Butjadingen/Stadland Bahnhof Straße 34, 26954 Nordenham Tel. 04731 80058 OVELGÖNNE Ambulanter Pflegedienst Inge Tammen Mentzhauser Straße 1, 26939 Ovelgönne Tel. 04480 919883 Gemeindeschwesternstation Ovelgönne Am Wall 5, 26939 Ovelgönne Tel. 04401 8715 STADLAND Ambulanter Pflegedienst Dieter Lieken GmbH Marktstraße 35, 26935 Stadland Tel. 04732 92980 Auszug der Angebotslandkarte des SPN im Landkreis Wesermarsch Stand 09/2014 24-Stunden Hilfe Neben den ambulanten Pflegediensten bietet die 24- Stunden-Betreuung Hilfe rund um die Uhr an. Osteuropäisches Betreuungspersonal wird für grundpflegerische Tätigkeiten, aktivierende Tätigkeiten und die hauswirtschaftliche Versorgung in die Haushalte der Senioren vermittelt. Eine Abrechnung als sogenannte „Pflegesachleistung“ über die Pflegekasse ist zurzeit nicht möglich. Das Pflegegeld erhalten Sie selbstverständlich weiterhin durch Ihre Pflegekasse. Betreuung 24 Nord Beata Finkeldey Hinter der Rönnel 4, 26919 Brake Tel. 04401 9309888, Fax: 04401 930957 info@betreuung24nord.de Die Demenz und ihre spezielle Betreuungs- und Pflegesituation Durch den weiteren Anstieg der älteren Menschen, auch in der Wesermarsch, gewinnt die Betreuung der Demenzerkrankten an immer größerer Bedeutung. Es ist davon auszugehen, dass 60 % der Pflegebedürftigen an einer Demenz leidet. Demenzen gehören zu den häufigsten und folgenreichsten psychiatrischen Erkrankungen im höheren Alter. Unter einer Demenz versteht man einen Verlust der kognitiven Fähigkeiten (Erkennen, Verstehen, Erinnerung und Gedächtnis, Wissen, Lernen, Talente … usw). Meist beginnt die Demenz schleichend, sie schreitet immer weiter fort bis es zu einer Veränderung der Gesamtpersönlichkeit gekommen ist. Bei Untersuchungen des Gehirns mittels Computertomographie und Kernspintomographie


Wesermarsch_81_01
To see the actual publication please follow the link above