Page 21

Wesermarsch_81_01

2. Leben und Wohnen im Alter 19 Falls der zu Pflegende Dienstleistungen in Anspruch nehmen muss, die über den Rahmen der ihm zustehenden Höchstbeträge hinausgehen, muss dieser diese selber tragen oder im Ausnahmefall Sozialhilfe für den Mehraufwand beantragen. Lassen Sie sich vom ambulanten Pflegedienst in einem persönlichen Gespräch beraten, welche Hilfen notwendig sind und welche Kosten entstehen. Unter der Vielzahl der ambulanten Pflegedienste eine Auswahl zu treffen, ist nicht leicht. Der folgende Fragenkatalog kann Ihnen hierbei eine Hilfestellung geben! Welche Pflegedienste sind in Ihrer Nähe? Lange Anfahrtswege können leichter zu Verspätungen führen. Berät der Pflegedienst bei einem Hausbesuch (kostenlos?) über die notwendige Pflege und mögliche Finanzierungen? Kann der Pflegedienst alle benötigten Leistungen anbieten bzw. vermitteln? Welche ggf. darüber hinaus? Welche Kosten entstehen Ihnen? (Kostenvoranschlag, möglichst von mehreren Diensten, anfordern!) Hat der Pflegedienst Verträge mit den Kranken- und Pflegekassen abgeschlossen? Gibt es für die Pflege feste Bezugspersonen? Welche Qualifikation haben diese? (Examinierte Pflegekräfte für ärztlich verordnete Behandlungspflege?) Werden Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse – z.B. auch bezüglich der Pflegepersonen – berücksichtigt? (Wie) werden Sie und andere Pflegepersonen in die Planung und Durchführung der Pflege mit einbezogen (und ggf. angeleitet)? Werden eigene vorhandene Fähigkeiten gefördert (genügend Zeit beim Anziehen, Waschen etc.)? Können feste Pflegezeiten vereinbart werden? Kommt der Pflegedienst auch an Wochenenden und Feiertagen? Gibt es einen Bereitschaftsdienst (rund um die Uhr)? Ist bei Bedarf eine 24-Stunden-Pflege möglich? Werden Hilfen für Angehörige oder andere Pflegepersonen angeboten? Werden die vereinbarten Leistungen vertraglich festgelegt? Sind die gesamten anfallenden Kosten im Pflegevertrag aufgeschlüsselt und verständlich dargestellt? Sind Preise und Leistungen klar erkennbar? Kann der Pflegevertrag jederzeit in einer zumutbaren Frist gekündigt werden? Sind Unterbrechungen der Pflege möglich (Urlaub, Pflege durch Angehörige)? Wenn ja, wie lange vorher ist das zu melden? Muss bei Unterbrechungszeiten die Pflege weitergezahlt werden? Wird der Schlüssel so aufbewahrt, dass nur berechtigte Personen Zugang erhalten? Lassen Sie sich von mehreren Pflegediensten schriftliche Unterlagen geben (Infomaterial, Vertragsmuster, Kostenvoranschlag) und vergleichen Sie diese! Im Landkreis Wesermarsch stehen von den Pflegekassen anerkannte Sozialstationen und ambulante private Pflegedienste zur Verfügung: Siehe Kapitel „Übersicht über ambulante Pflegedienste“. Übersicht über ambulante Pflegedienste BERNE Sozialstation Stedingen (Diakonie) Am Kirchhof 1, 27804 Berne Tel. 04406 971111 BRAKE Christophorus Mobil Kantstraße 11, 26919 Brake Tel. 04401 93737 Helfende Hände Breite Straße 56, 26919 Brake Tel. 04401 980055 Malteser Hilfsdienst Bahnhofstraße 77, 26919 Brake Tel. 04401 2558


Wesermarsch_81_01
To see the actual publication please follow the link above